ALOtec Dresden GmbH

Ihr Technologiepartner für die Lasermaterialbearbeitung

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Home Produkte und Dienstleistungen Härten - Auftragsfertigung

Laserleistungsregelung

Screenshot der Regelsoftware LompocPro während eines Regelprozesses

Die Laserleistungsregelung besteht aus dem Temperaturerfasssungssystem "E-MAqS" und der Regelung "LompocPro". Es wird durch deren Kombination eine gleichmäßige Härtespur trotz sich ständig ändernder Bauteilgeometrien erzeugt. Anschmelzungen an Kanten und Bohrungen werden verhindert.
Seit kurzem kann diese auch fürs Laserpulverauftragschweißen verwendet werden.

Die Vorteile im Überblick:

  • ortaufgelöste Regelung mit HotSpot-Erkennung
  • keine Anschmelzung an Kanten, Bohrungen oder bei anderen geometrischen Veränderungen
  • Protokollierung der einzelnen Härtespuren wahlweise als Datensatz und/oder als Prozessvideo
  • Projekte für Serienteile und/oder verschiedene Materialien hinterlegbar
  • Erfassung der Maximaltemperatur von inhomogenen und instationären Temperaturregionen
  • Synchronisierung mit Scannersystem möglich

 

Daten:

  • messbare Temperaturen von 700°C bis 1500°C
  • Messrate bis 200Hz
  • Auflösung >0.1mm
  • Messabstand 50...1000mm
  • Messfeld durch Wechseloptik anpassbar

Über

Fraunhofer IWS
LompocPro und E-MAqS sind am Fraunhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik entwickelt wurden und werden ständig durch die enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern weiterentwickelt.
Die Software kann ggf. auch an ihre Bedürfnisse angepasst werden.
Homepage
Informationen zur Verwendung beim Laserpulverauftragschweißen PDF-Information

 
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)Italian - ItalyPolish (Poland)Português (pt-PT)Turkish (Turkiye)

Laserhärten im Werkzeugbau

Laserhärten im Formenbau

Laserhärten im Maschinenbau